o

BEKO

Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung am integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept

Download und Druckansicht

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Dieser Beteiligungsprozess hat im Wettbewerb des Bundesumweltministeriums "Ausgezeichnet! Wettbewerb für vorbildliche Bürgerbeteiligung" gewonnen. DIALOGIK hat im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg den Beteiligungsprozess mit konzipiert und durchgeführt. Das Beteiligungsverfahren schnitt in der Kategorie "Regelungen" als bester Wettbewerbsbeitrag ab. Der Preis ging an das baden-württembergische Umweltministerium und wurde von der Bundesumweltministerin Svenja Schulze am 21.11.2018 verliehen. An dem Wettbewerb haben insgesamt 160 Projekte aus ganz Deutschland teilgenommen. Preise wurden in drei Kategorien verliehen, dazu gab es einen Sonderpreis.

Link zu BEKO-Homepage

Elemente, Ablauf und erste Erfahrungen der „Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung zum Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept Baden-Württemberg“ (BEKO) im DIALOGIK Jubiläumsband (Stuttgarter Beiträge zur Risiko- und Nachhaltigkeitsforschung)

Weitere Informationen:

Homepage des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg zum Integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK)

So funktioniert das neue Klimaschutzgesetz (Video)

Minister Untersteller zur erfolgreichen Beteiligung von Bürgern und Zivilgesellschaft (Video)

Kurzbeschreibung

Die Landesregierung Baden-Württemberg verabschiedete am 7. Februar 2012 die Eckpunkte für ein Klimaschutzgesetz, welches von einem Energie- und Klimaschutzkonzept (IEKK) unterstützt wird. In dem hierfür in Auftrag gegebenen Gutachten zur Vorbereitung des Klimaschutzgesetzes werden sektorbezogene Minderungsziele und Maßnahmen vorgeschlagen, um die Klimaschutzziele in Baden-Württemberg zu erreichen.
Des Weiteren wurde auf der Sitzung des Ministerrats am 07.02.2012 das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft damit beauftragt, bei der Entwicklung des Energie- und Klimaschutzkonzepts eine Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung (BÖB) durchzuführen.
DIALOGIK unterstützt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft bei seinem Vorhaben, eine umfassende Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Erarbeitung des „Integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes Baden-Württemberg“ zu realisieren.
Das Ziel der Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung ist es, die bereits ausgearbeiteten Handlungsziele und dazugehörigen Maßnahmen vorzustellen und dazu Rückmeldungen von Bürgerinnen und Bürgen sowie Verbänden zu erhalten. In diesem Rahmen werden insgesamt 12 Verbände- und Bürgertische mit jeweils mindestens zwei Sitzungen durchgeführt. Darüber hinaus haben die Bürger die Möglichkeit auf einer Internetseite die vorgeschlagenen Maßnahmen online zu bewerten.
Die Ergebnisse der Verbände- und Bürgertische sowie der Online-Bewertung werden dann als Empfehlungen an die Landesregierung zurückgespiegelt.

Laufzeit
Juli 2012 – Mai 2013

Leitung
Prof. Dr. Dr. h.c. Ortwin Renn
Jörg Hilpert, M.A.
Sarah-Kristina Wist, M.A.

Im Kooperation mit
Frank Ulmer, Dipl.-Geogr., Kommunikationsbüro Ulmer GmbH


hoch

© 2004 Dialogik  :: Impressum :: Kontakt :: Letzte Änderung dieser Seite: 02.06.2014